OT Tornesch

Verfahren

Anodisieren
von Aluminium

Zur anodischen Oxidation wird das zu behandelnde Werkteil in eine elektrisch leitende Flüssigkeit gebracht (Elektrolyt), wo es als Anode an eine Gleichspannungs-quelle angeschlossen wird.

Chromatieren
von Aluminium

Alu-Chromatieren ist ein Verfahren in der Galvanotechnik, das als eigenständiger Korrisionsschutz und als Haftgrund für Metalle dient. Es ist eine stromlose, chemische Oberflächenbehandlung.

Edelstahl beizen
und Passivieren

Das Beizen entfernt eine dünne metallische Schicht von der Stahloberfläche. Zum Beizen nichtrostender Stähle wird üblicherweise eine Mischung aus Salpeter- und Flusssäure eingesetzt.

Elektropolieren
von Edelstahl

Mittels Elektropolieren lassen sich glänzende und glatte Oberflächen auf metallischen Oberflächen erzeugen. Elektropolierte Oberflächen weisen
eine im höchsten Maße ästhetische Ausstrahlung aus.

Harteloxieren

Harteloxieren ähnelt dem gewöhnlichen Eloxieren oder Anodisieren: Auch hier wird das Objekt in ein Elektrolyt getaucht und als Anode geschaltet. Der Unterschied: Beim Harteloxieren wird mit höheren Stromstärken gearbeitet, und es entstehen dadurch dickere Schichten von Aluminiumoxid als beim einfachen Verfahren.